In Sammelbänden wurden mehrere Einzelhefte zusammengefasst. Bei Bessy wurden meist Hefte der 1. und 2.Auflage sowie Doppelbände (oft ohne Doppelband-Umschlag) in einen Sammelband-Umschlag eingeklebt und beschnitten. Die Umschläge haben meist ein Coverbild eines Heftes und eine Nummer. In gleichen Sammelbänden können aber unterschiedliche Hefte enthalten sein. Es gibt also oft verschiedene Inhaltsvarianten.

Zudem gibt es verschiedene Sammelband-Reihen. Die Buchreihe mit festem HC-Umschlag ist die größte Nebenreihe, die ich hier wegen der großen Beliebtheit bei den Sammlern zuerst gelistet habe. Die anderen werden - so hoffe ich - innerhalb der nächsten zwei Jahre folgen.

Sammelbände sind meine große Leidenschaft. Welche Sammelbände es gibt erforsche ich seit Jahren und liste die Sammelbände (nicht nur Bessy) für den Comic-Katalog. Wer Näheres über die Bessy-Sammelbände erfahren möchte, kann sich meinen im Jahr 2002 in Comicmagazin „Sprechblase“ erschienen Artikel „Stiefkind Sammelband“ per email anfordern.

Auch freue ich mich als Sammler über Angebote schön erhaltener Bessy-Sammelbände und auch über Sammelbände anderer Bastei-Serien!

Sammelband 1

Hier eine Übersicht über die Sammelbandreihen bei Bessy:

- Hauptreihe mit meist 3 Heften: Nr.1-134,1135-1155 und 11 verschiedene ohne Nummer dazwischen: Diese Reihe erschien von Ende 1965 bis nach 1985 als die Bessy-Reihe schon eingestellt war. Die ersten 24 Sammelbände (Nr.1-22 und zwei ohne Nummer) hatten eine andere Aufmachung als die späteren. Die Sammelbände bis Nr.36 waren alle rot, dann wechselten sich die Sammelbandfarben gelb – grün – blau - rot ab. Wohin die unnummerierten Sammelbände in die Reihefolge gehören, erkennt man am Preis, den enthaltenen Heften und eben auch an diesem Farbmuster.

- „Das große Bessy-Buch“ Nr.1-34 mit meist 8 Heften oder 5 Doppelbänden

- Sammelbände mit römischer Nummerierung mit 3 Heften

Hier gibt es 3 Reihen und die Nummerierung erstreckte sich auch über die Serien Felix und Silberpfeil. Von der 1.Reihe (Verkaufspreis 2 DM) sowie von der 2.Reihe (Verkaufspreis 2,20 DM) beide mit dem Aufdruck „Ein Sonderangebot des Bahnhofs-Buchhandels“ hatten die Bessy Sammelbände jeweils die Nummern III und IV. Die dritte Reihe besteht nur aus den Bessy-Sammelbänden I und II.

- „Sonderangebot für Comic-Freunde“ Sammelbände mit 2 Heften

Von Bessy gibt es 4 verschiedene unnummerierte Sammelbände hiervon.

- Doppelband (Verkaufspreis 1,20 DM) Nr.1-9 mit 2 Heften aus dem 400er Nummernbereich

Vorsicht: Diese Sammelbände nicht mit den als 2.Auflage erschienenen Doppelbänden (Verkaufspreis 1,60 bzw. 1,80 DM) verwechseln. 

 

In Berlin gab es in den 60er Jahren auch Sammelbände ohne Sammelband-Umschlag. Hier wurden 3 Hefte zusammengetackert, beschnitten und am Falz mit Klebeband verstärkt. Auf das vordere Heft kam ein Sammelbandaufkleber.

Diese Herstellungsweise hatten in den 60er Jahren auch die Österreicher, die eigene Sammelbände produzierten. Ab 1970 bekamen die Sammelbände auch in Österreich Umschläge, die sich aber von den deutschen Umschlägen unterscheiden. Österreich hat ganz eigene Sammelbandreihen mit anderen Titelbildern, die man oft am besten durch den aufgedruckten Verkaufspreis unterscheidet. NUR der Schilling-Preis wird auf dem Sammelband-Umschlag angegeben, keine anderen Währungen, also auch kein DM-Preis.

Die Nummerierung der österreichischen Sammelbände läuft in zwei der Reihen quer durch die Bastei-Serien. So ist der erste österreichische Sammelband mit Umschlag der „100er Reihe“ ein FELIX Sammelband Nr.101, dann folgt ein LASSO-Sammelband Nr.102, WASTL-Sammelband Nr.103 usw. BESSY ist erst ab Nr.149 in dieser Reihe vertreten.

Wer Näheres zu österreichischen Bastei-Sammelbänden wissen möchte, kann sich auch hierzu einen Artikel von mir für die BASTEI FREUNDE Klubzeitung anfordern.

Es gibt folgende österreichische BESSY-Sammelbände:

- Sammelbände mit Doppelband-Umschlag: Bekannt sind mir die Nrn.41-45,47-59

Hier wurden in die Doppelband-Umschläge der 2.Auflage zwei Einzelhefte eingeklebt (meist die auf dem Umschlag abgebildeten Geschichten) und beschnitten. Sie sind daher ca. 1cm kleiner als die normalen Doppelbände.

- kurze Reihe Nr.1-6

- aus der 100er Reihe: Nr.149,151,155

- aus der A-Reihe: Nr.51A-56A,71A,74A,91A-93A, 97A-99A,101A-113A,118A-121A,

124A-127A,130A-133A

- deutscher Sammelband Nr.74 umgedruckt mit NUR Schilling-Preis

- neue Reihe Nrn.33-44,47-52,55-58

- Zudem wurden in Österreich ab 1973 auch deutsche Sammelband-Umschläge bei der Herstellung von Sammelbänden verwendet. Diese sind mir ab deutschem Bessy-Sammelband Nr.44 bekannt. Sie wurden meist wegen des Phasenvertriebs in Österreich mit deutlich älteren Heften bestückt. Dies ist oft das einzige Erkennungszeichen, es sei denn der Schillingpreis wurde handschriftlich oder mit einem Aufkleber auf dem Sammelband-Umschlag hervorgehoben. Zwischen der A-Reihe und der neuen Reihe gab es ungefähr drei Jahre lang in Österreich nur diese deutschen Umschläge.

 

Soweit zu Österreich. Erwähnen muß ich bei den reinen Bessy-Sammelbänden noch die Nr.1001 der Neugestalltung der BESSY-Serie „Die spannenden Abenteuer der Umweltschützer“ mit drei der vier erschienenen Hefte dieser Reihe.

 

Und dann gibt es noch die Mischsammelbände. Dies sind Sammelbände, die Hefte verschiedener Serien enthalten. Die Reihen hierzu in der BESSY vertreten ist sind folgende:

Der große Doppelband für 1 DM“ unnummeriert mit halbem Umschlag

drei“: 13 verschiedene unnummerierte orange Sammelbände

Ferien Comic“: 4 verschiedene unnummerierte gelbe Sammelbände

große Abenteuer“: Nr.1001-1021

Western Saloon“: Nr.1001-1008

 

Bitte keine Sammelbände auseinandernehmen! Die enthaltenen Hefte sind beschnitten und zusammengeklebt. Was an Einzelheften dabei rauskommt ist Zustand 4!